Frieden durch Dialog Unsere Ziele
Ihre Hilfe ist wichtig! Spenden
Sind Sie an einer Mitgliedschaft interessiert?
Schritt 1: Laden Sie den Mitgliedsantrag herunter. Dieser ist hier zu finden.

PDF JPG

Schritt 2: Onlineübersendung: Laden Sie nun den gespeicherten Antrag entweder als PDF oder als JPEG hoch. Schritt 3: Tragen Sie hier Ihren Namen und Ihre Mailadresse ein und drücken Sie auf "Senden".

Aktuellste Artikel

Forum SPD und Kirche - Wie leben eigentlich orientalische Christinnen bei uns? 05.12.2017

Forum SPD und Kirche - Wie leben eigentlich orientalische Christinnen bei uns?

Der Wert der Frau in patriarchalischen Strukturen ist, häufig religiös legitimiert, weit von dem entfernt, was wir in modernen Gesellschaften als Gleichheit zwischen Mann und Frau verstehen. Vielfach wird die Frau

Weiterlesen

Horst Oberkampf: Vergesst uns nicht! Zur Situation der Christen in Syrien, im Turabdin und im Nordirak 11.04.2018

Horst Oberkampf: Vergesst uns nicht! Zur Situation der Christen in Syrien, im Turabdin und im Nordirak

Pfr. i.R. Horst Oberkampf kümmert sich seit vielen Jahren um diese Christen und versucht mit Freunden und Freundinnen immer wieder, auf sie und ihre Notlage aufmerksam zu machen. Die Solidarität mit den Christen im Turabdin, in Syrien und Nordirak sind ihm bis heute ein Anliegen.

Weiterlesen

01.04.2018 Das Assyrische Neujahrsfest – Von Göttinnen und Gleichberechtigung Play video Das Assyrische Neujahrsfest – Von Göttinnen und Gleichberechtigung 01.04.2018

Das Assyrische Neujahrsfest – Von Göttinnen und Gleichberechtigung

Der Assyrische Mesopotamienverein Augsburg e. V., der vor 40 Jahren von Einwanderern aus der Südosttürkei und dem Nahen Osten gegründet wurde, zelebrierte am 01. April 2018 prunkvoll das assyrische Neujahrsfest mit

Weiterlesen

 Gründungsvideo ZOCD 2013

Ältere Artikel

Event-Kalendar

April
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Podiumsdiskussion in Augsburg

Podiumsdiskussion in Augsburg

„Stirbt das Christentum im Nahen Osten aus? – Was können wir tun? Was müssen wir tun?“

Podiumsdiskussion in Augsburg

 

„Stirbt das Christentum im Nahen Osten aus? – Was können wir tun? Was müssen wir tun?“

 

Über 100 Mio. Christen werden weltweit systematisch gesellschaftlich und staatlich benachteiligt, bedroht, gedemütigt, misshandelt oder getötet. Darüber informieren und diskutieren auf Einladung der Jungen Union Augsburg, der Jungen Union Augsburg-Land, des Suryoye Kultur- und Sportvereins Augsburg e.V., der Paneuropäischen Jugend und des Evangelischen Arbeitskreises Augsburg

 

Simon Jacob, Vorsitzender des Zentralrates Orientalischer Christen in Deutschland,

Ado Greve, Öffentlichkeitsreferent des überkonfessionellen Hilfswerkes Open Doors

Johannes Hintersberger, MdL

Dr. Volker Ullrich, MdB

 

Beginn der Veranstaltung am 09.04.2018 im Bildungs- und Begegnungszentrum Zeughaus im Hollsaal (1. OG, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg) ist um 18.30 Uhr.

 

Weitere Informationen können dem pdf-Download entnommen werden.

 

 

Buchtipp:

 

Seit Jahren reist Simon Jacob durch Länder wie Syrien, Irak oder Iran. Als Angehöriger eines wichtigen Clans gelangt er an Orte, die für andere nie zuganglich waren. Dort spricht er mit Menschen, immer auf der Suche: der Suche nach Frieden, auch seinem eigenen Inneren. Seine Reise schildert auch die Schrecken dieser Kriegsgebiete. Aber mehr noch zeigt dieses Buch, dass und wie Friede wirklich möglich ist. Eine Botschaft, die vor allem in diesen Tagen Mut und Hoffnung macht und motiviert, zu kämpfen für eine bessere Zukunft und für etwas, was Simon Jacob ausgerechnet im Irak und in Syrien wiedergefunden hat: Menschlichkeit.

 

 

bestellbar über

Weiterlesen

10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Save the date - Buchpräsentation mit dem Herder-Verlag

Save the date - Buchpräsentation mit dem Herder-Verlag

Projekt "Peacemaker" - Meine Suche nach Frieden

am Abend des 19.4.2018 in München

Autor: Simon Jacob
Ort: München, Deutschland
Kategorie: Veranstaltung
Rubrik: Gesellschaft, Politik
Datum: 05.03.2018
Textdauer: ca. 2 Min.
Sprache: Deutsch
Titel: Save the date - Buchpräsentation mit dem Herder-Verlag

 

Save the date

Buchpräsentation mit dem Herder-Verlag

Projekt "Peacemaker" - Meine Suche nach Frieden

am Abend des 19.4.2018 in München

 

Seit Jahren reist Simon Jacob durch Länder wie Syrien, Irak oder Iran. Als Angehöriger eines wichtigen Clans gelangt er an Orte, die für andere nie zuganglich waren. Dort spricht er mit Menschen, immer auf der Suche: der Suche nach Frieden, auch seinem eigenen Inneren. Seine Reise schildert auch die Schrecken dieser Kriegsgebiete. Aber mehr noch zeigt dieses Buch, dass und wie Friede wirklich möglich ist. Eine Botschaft, die vor allem in diesen Tagen Mut und Hoffnung macht und motiviert, zu kämpfen für eine bessere Zukunft und für etwas, was Simon Jacob ausgerechnet im Irak und in Syrien wiedergefunden hat: Menschlichkeit.

 

 

Für Fragen zur Medienberichterstattung, zu Vorabinformationen/-material oder zum Abdruck von Inhalten wenden Sie sich bitte an den Verlag. Simon Jacob steht für Interviews zur Verfügung.

 

Pressekontakt: 
Beatrix Dombrowski, Verlag Herder Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Mail : dombrowski@herder.de 

Weitere Informationen bezüglich des Programms und der Teilnahme an der Veranstaltung folgen demnächst.

Buch-Vorbestellungen sind bereits über den örtlichen Buchhändler oder online möglich über:

Weiterlesen

Herder – Buchbeschreibung

Herder – Buchbeschreibung

Der Nahe Osten ist nicht mehr als Mord und Totschlag?

Könnte man glauben.

 

Programm zur

Buchpräsentation von

Simon Jacob und dem Herder Verlag

Projekt "Peacemaker" - Meine Suche nach Frieden

am 19.4.2018 um 19.00 Uhr im

Einstein Kultur, Einsteinstr. 42, 81675 München

 

 

Herder – Buchbeschreibung:

Der Nahe Osten ist nicht mehr als Mord und Totschlag?

Könnte man glauben.

Simon Jacob reist für das Projekt »Peacemaker« seit Jahren durch Syrien, Irak und Iran. Als Angehöriger

eines bedeutenden Clans aus der Region kommt er an Orte und zu Menschen, die für andere Westler unerreichbar sind. Er nimmt in seinem Buch den Leser mit auf eine faszinierende Reise, voller Abenteuer und Schrecken, aber auch Mut, Hoffnung und Aufbruch.

Er kann dabei Zusammenhänge erklären, die in Europa nicht verstanden werden und die entscheidend
sind für die Frage nach der Zukunft – nicht nur dort, sondern auch bei uns.
Simon Jacob verbindet Analysen und Lösungsansätze mit Erfahrungen und Begegnungen und schafft
ein einzigartiges Buch mit klarer Botschaft:

 

„Frieden im Nahen Osten ist möglich

und ich glaube auch daran – gerade

weil ich in all diesen Ländern war.“

 

 

 

 

Programmablauf:

 

1.19:00 Uhr - Eröffnung der Veranstaltung durch den Herder Verlag

- Grußworte von Vertretern aus Politik, Kirche und Gesellschaft
- Erste Lesung aus dem Buch
    - 1. Künstlerischer Akt - Yeksa Bakircian

 

2.19:15 Uhr - Vortrag “Peacemaker - Path of Freedom in Middle East”
Firas Modad/Direktor MENA Country Risk, IHS Market

  

Firas Modad ist weltweit einer der angesehensten Analysten im Bereich „Country Risk Management“. Angesiedelt beim weltweit größten Marktforschungsunternehmen IHS, erstellt Modad mit seinem Team unter Einbezug wesentlicher Faktoren wie islamisches Finanzrecht, wirtschaftliche und militärische Entwicklungen, Infrastruktur oder Extremismus, um nur ein paar Punkte zu nennen, verschieden gelagerte Zukunftsszenarien.
Sowohl politische Institutionen als auch Militärs oder global agierende Konzerne zählen zu seiner Klientel.
Mit dem Autor Simon Jacob verbindet Firas Modad eine langjährige, persönliche Freundschaft.
Der Vortrag findet auf Englisch statt

 

3. 19:30 Uhr - Filmpremiere: “3rd Way – Path to Peace” 

 

“3rd Way – Path to Peace” gibt jungen Männern aus Syrien, die vor dem Krieg in ihrem Heimatland nach Europa geflohen sind, sowie Europäern eine Stimme und macht beide gleichermaßen zu Zuhörern in einem Film über Krieg und Extremismus, Frieden und Menschlichkeit.
Der Amateur-Dokumentarfilm ist ein Projekt der Katholischen Kirche (Sozialinstitut Kommende Dortmund) und entstand unter der Leitung sowie basierend auf dem Konzept von Gianna, Mohammed, Baraa und Mahmoud. Es wurde von „Project Peacemaker e.V.“ unterstützt.

 

4. 20:10 Uhr – Peacemaker stellen sich vor 

 

- 2.Künstlerischer Akt - Yeksa Bakircian
- Kurzvorträge von jungen Peacemaker – Mitgliedern, die den Autor auf seinen Reisen begleitet haben und über ihre Erlebnisse berichten: 
  
   - Fatemeh Taheri: Iran – Kunst und Glaube
   - Nashwan Alhadaay: Sport hilft 
   - Zare Kakoyan: Armenien - Genozid

 

5. 20:20 Uhr – Kurzfilm „Hassan und Simon suchen Frieden“

 

- Zweite Lesung aus dem Buch 
- Filmpremiere: „12thMemoRise – Hassan und Simon suchen Frieden.“

 

Der Film knüpft an ein Kapitel im Buch an, in dem der Autor Simon Jacob über seine Erfahrungen mit Hassan von der Gruppe 12thMemoRise berichtet. Der eine in der Türkei auf die Welt gekommen und Christ, der andere im Irak auf die Welt gekommen und Muslim, beschlossen sie, sich gemeinsam auf eine Reise in den Nahen Osten zu begeben, um Antworten auf Fragen zu finden, die beide beschäftigen.



6. 20:40 Uhr - Podium mit allen Beteiligten

 

Alle Anfragen bezüglich Pressekit, Fahnenausdruck, Inhalt des Buches und der Rechte zur Veröffentlichung dieser sowie Vertrieb und Vermarktung sind an die Presseabteilung des Herder – Verlages:

 

Wörlein Gisa
Verlag Herder GmbH

Fon: +49 (0) 89 5403188 -17

 

Oder die Medienabteilung des Autors zu richten:

 

Oannes Consulting - Medien & Kommunikationsberatung GmbH
Frau Daniela Hofmann

 

Fon:  +49 – (0) 89 – 24 88 300 50

 

Event – Anmeldung

 

Aufgrund der begrenzten Plätze ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Teilnahmebestätigung möglich. Die Anmeldung ist bis spätestens 06.04.2018 schriftlich per Fax, Fax-Nummer 089 2488 300 51 oder per Mail an info@oannes-consulting.com zu richten.

 

Programm und Anmeldeformular zum Download: hier

 

Personenbezogene Daten dienen dem Verlag und dem Autor nur für die Veranstaltung und werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Wir weisen darauf hin, dass bei der Veranstaltung Bilder, Video- und Tonaufnahmen gemacht werden. Mit dem Besuch der Veranstaltung erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung und Nutzung dieser einverstanden.

Weiterlesen

20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland e.V.
ZOCD
Rechte Brandstr. 34
86167 Augsburg
0049-89 2488 300 52
0049-89 2488 300 51
info@zocd.de