PDF Herunterladen

Podiumsdiskussion in Augsburg

 

„Stirbt das Christentum im Nahen Osten aus? – Was können wir tun? Was müssen wir tun?“

 

Über 100 Mio. Christen werden weltweit systematisch gesellschaftlich und staatlich benachteiligt, bedroht, gedemütigt, misshandelt oder getötet. Darüber informieren und diskutieren auf Einladung der Jungen Union Augsburg, der Jungen Union Augsburg-Land, des Suryoye Kultur- und Sportvereins Augsburg e.V., der Paneuropäischen Jugend und des Evangelischen Arbeitskreises Augsburg

 

Simon Jacob, Vorsitzender des Zentralrates Orientalischer Christen in Deutschland,

Ado Greve, Öffentlichkeitsreferent des überkonfessionellen Hilfswerkes Open Doors

Johannes Hintersberger, MdL

Dr. Volker Ullrich, MdB

 

Beginn der Veranstaltung am 09.04.2018 im Bildungs- und Begegnungszentrum Zeughaus im Hollsaal (1. OG, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg) ist um 18.30 Uhr.

 

Weitere Informationen können dem pdf-Download entnommen werden.

 

 

Buchtipp:

 

Seit Jahren reist Simon Jacob durch Länder wie Syrien, Irak oder Iran. Als Angehöriger eines wichtigen Clans gelangt er an Orte, die für andere nie zuganglich waren. Dort spricht er mit Menschen, immer auf der Suche: der Suche nach Frieden, auch seinem eigenen Inneren. Seine Reise schildert auch die Schrecken dieser Kriegsgebiete. Aber mehr noch zeigt dieses Buch, dass und wie Friede wirklich möglich ist. Eine Botschaft, die vor allem in diesen Tagen Mut und Hoffnung macht und motiviert, zu kämpfen für eine bessere Zukunft und für etwas, was Simon Jacob ausgerechnet im Irak und in Syrien wiedergefunden hat: Menschlichkeit.

 

 

bestellbar über